Pygmalions Real Girl

excerpt

Ramona, die Freundin von Harald, trägt ein knallrotes Dirndloberteil und hat eine etwas zu große, leicht spießige Brille auf der Nase. Dieses Outfit hat Harald für sie ausgesucht, wie auch alles andere an ihr, von Frisur, Augen- und Hautfarbe zu Schuhgröße und Schamhaargestaltung: Ramona ist eine Sexpuppe, die Harald sich nach seinen Wünschen zusammengestellt und eingekleidet hat. Diese avancierte Art der Dames de voyage, früher z.B. Begleiterinnen von Seemännern, hat sich von der aufblasbaren Gummipuppe weit entfernt: Silikon, das sich wie echte Haut anfühlen soll, eingebaute Motoren, die je nach Bewegung (des Benutzers) schnellere Atmung simulieren, ein realistisches Körpergewicht (was die Handhabung gar nicht so einfach macht). Bisher unerreicht qua Qualität und Aussehen sind die Real Dolls von Matt McMullen und seiner Firma Abyss Creations. In Japan bezahlt man für eine Stunde mit einer Sexpuppe genau so viel wie für eine lebende Prostituierte, Männer und Frauen in u.a. den USA, Japan oder Deutschland leben mit Sexpuppen zusammen und behandeln sie als Partner_innen – Pygmalions ideale Puppe scheint seit Ovid nichts von ihrer Faszination verloren zu haben.