Dietmar Kammerer unterrichtet am Institut für Medienwissenschaft der Philipps-Universität Marburg bewegte und unbewegte Bilder. Seine Dissertation Bilder der Überwachung erschien 2008 im Suhrkamp-Verlag Frankfurt/Main. Publikationen u.a. zu Ästhetik und Geschichte von Überwachung, zu Filmästhetik und -theorie, zu Gilles Deleuze, zur gegenwärtigen Verfassung der Öffentlichkeit. Filmkritiken und Beiträge für die tageszeitung, Der Standard, Kölner Stadtrevue, FAZ, SPEX u.a.
Er ist Gastherausgeber von ilinx 3 — Ökonomische Praktiken