Studium der Kultur-, Medien- und Theaterwissenschaft an der Universität Leipzig, der University of Toronto und der Humboldt-Universität zu Berlin. 2014–2016 Wissenschaftlicher Koordinator des DFG-Graduiertenkollegs “Locating Media”, Universität Siegen. Derzeit Leiter der Werkstatt Praxistheorie „Geschichte und Ethnographie der kooperativen Medienpraktiken“ im Sonderforschungsbereich „Medien der Kooperation“, Universität Siegen. Aktuelles Forschungsprojekt zur Mediengeschichte und politischen Ökonomie der Kreditkarte und des digitalen Bezahlens. Publikationen: Die Verbundenheit der Dinge. Eine Kulturgeschichte der Netze und Netzwerke, Berlin (2.Aufl.) 2016; gemeinsam mit Nadine Taha (Hg.): Susan Leigh Star. Grenzobjekte und Medienforschung, Bielefeld 2017 (im Erscheinen).

Auftakt

Bereits auf der Eingangsseite seines ersten Buches Die mechanische Braut erprobt Marshall McLuhan eine andere Art und Weise, die eigene … Weiterlesen
 

ilinx-kollaborationen

Zusätzlich zur Zeitschrift gibt der Redaktionskreis jährlich eine Monographie im Rahmen der Reihe FUNDUS-Bücher heraus. So entstehen Studien zu kulturwissenschaftlichen Themen nach dem Prinzip der … Weiterlesen