Studium der Kulturwissenschaften, Kunstgeschichte, Sozialwissenschaft und Germanistik in Bremen, Florenz und Urbino; 1998–2002 Museums- und Ausstellungstätigkeit; 2002 Postgraduiertenstudium an der Scuola di Alti Studi, Fondazione San Carlo in Modena; 2002–2007 Promotionsstipendiatin der Universität Bremen; 2007 Promotion an der Universität Bremen über Mythenrezeption und Körperbilder in der Frühen Neuzeit; 2010 Postdoc-Stipendium am Kunsthistorischen Institut Florenz, MPI; Forschungsschwerpunkte: Europäische Kunst- und Kulturgeschichte 1400–1700 mit Schwerpunkt Italien, frühneuzeitliche Stadtgeschichte, Mythenrezeption, künstlerische Körperkonzepte, Sozialgeschichte des menschlichen Körpers; Publikationen u.a.: Das Antlitz der Agonie. Körperstrafe im Mythos und ihre barocke Rezeption, Weimar 2009; »Quid me mihi detrahis? Personalisierung des Mythos und künstlerische Transformation des Körperdiskurses im frühneuzeitlichen Italien«, in: Achim Landwehr (Hg.), Diskursiver Wandel, Wiesbaden 2010.

Die Grotten von Pratolino

The essay considers the grottoes of the Medici-Villa at Pratolino in regard to their historic relevance in the context of the artistic and typological development … Weiterlesen