Studium der Kunstgeschichte, Neueren deutschen Literatur und Theaterwissenschaft an der LMU München. Seit 2005 wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Kunstgeschichte der KU Eichstätt-Ingolstadt. April 2009-März 2011 Postdoc-Stipendiatin des Kunsthistorischen Instituts in Folrenz mit einem Habilitationsprojekt zum Naturbegriff in Kunsttheorie und Naturphilosophie des 17. Jahrhunderts. Publikationen u.a.: “Pictura’s fertile field. Otto marseus van Schrieck and the genre of sottobosco painting”, in: Simiolus 34/2 (2010). “Wieviel ‘science’, wieviel’fiction’?” in: Kritische Berichte 38 / 3 (2010). “Painted Poison. Venomous Beasts, Herbs, Gems, and Baroque Colour Theory”, in: Nederlands Kunsthistorisch Jaarboeck (NKJ): art & science, 2011 (in Vorbereitung).

Ein erledigtes Mimesis-Konzept

Das Chamäleon (griech.: χαμαιλέων – chamaileon, ‚Erdlöwe‘) zählt zu den Reptilien, zur Gattung der ‚Leguanartigen‘. Es ist bekannt als der Verwandlungskünstler des Tierreichs: Seine Farbe wechselnd … Weiterlesen