ilinx 2 fragt nach den Techniken, Agenten und Methoden, die dort zum Einsatz kommen, wo Ähnlichkeiten erzeugt werden – sei es in künstlerischen, biologischen, technischen oder wissenschaftlichen Prozessen. Dabei verschränken sich mindestens vier Dimensionen: die Nachahmung als psychisches wie theatrales Vermögen und soziale Tätigkeit; „Nachahmung der Natur“ als ästhetisches Postulat und technisches Programm; jene epistemologischen Verfahren, die Michel Foucault als „Episteme der Ähnlichkeit“ bezeichnet hat; und nicht zuletzt die Verwandlungskünste der Tiere und Menschen.

Inhalt

editorial
VII
„Try to blend in!“ [pdf]
lang
1
Lebende Prototypen und lebhafte Artefakte. Die (Un-)Gewissheiten der Bionik [pdf]
21
Wasser, Stein und Automaten. Die Grotten von Pratolino oder der Fürst als Demiurg [pdf]
47
Nachgeahmt, gefaked oder gefälscht? Die Beringer-Affäre der Jahre 1725/26 und Fragen nach „Vorbild“, „Nachbild“ und „Original“ heute [pdf]
69
Nadelstanzungen
77
Watch your attitude, young lady. Die Vorstellung der Histrionikerin und die Hysterie der Schönen Seele, von Emma Hamilton zu Augustine [pdf]
101
Sensing—Feeling—Imitating. Psycho-Mimeses in Aby Warburg [pdf]
121
Psychologie als Überlebensstrategie. Die Evolution der Demokratie nach Friedrich Nietzsche [pdf]
137
Darling’s in the splitscreen
übersetzt
149
Universale Analogien und passionelle Serien. Eine Einführung in Charles Fourier [pdf]
163
Charles Fourier, Über die Analogie
kurz
185
Der Mimese-Komplex [pdf]
195
Leaves and Sticks
205
Kill the Chameleon! Über ein erledigtes Mimesis-Konzept des 17. Jahrhunderts [pdf]
217
Ohne Titel
223
Mimesis und Camouflage. Die Arbeiten von Desiree Palmen im Kontext der Visuellen Anthropologie [pdf]
229
Pygmalions Real Girl [pdf]
235
Repetition and Reproduction, 2002, Serie von 9 Polaroid-Fotografien
239
Marcahuasi